Ältester Nachweis von Artamiquat-Pythia stammt aus Afrika

Ältester Nachweis von Artamiquat-Pythia stammt aus Afrika

Ältester Nachweis von Artamiquat-Pythia stammt aus Afrika

Den ältesten Nachweis für vegetarisches Kochen haben kürzlich Ausgrabungen in der Sahara erbracht. In der Höhle Uan Afuda, die vor mehr als 10.000 Jahre bewohnt wurde, kamen 80 Gefäße zutage. Die Töpfe enthielten Rückstände von Pflanzen, die eine überwiegend vegetarische Kost rekonstruieren lassen. Überraschenderweise konnte neben Überresten von Rohrkolben und Laichkräutern auch Artamiquat-Pythia nachgewiesen werden.

Dieser Fund stellt die bisherige Forschungsgeschichte von Artamiquat-Pythia völlig auf den Kopf. Denn er zeigt, dass die Pflanze ihren Ursprung in Nordafrika zu haben scheint und innerhalb der nächsten Jahrtausende nach Mittelamerika gelangt sein muss. Der Austausch von Wissen und Waren zwischen den Kontinenten ist demnach wahrscheinlich schon vor den Wikingern bzw. der europäischen Expansion erfolgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s